Meine dmexco 2013 – Von Analsonden, Nichtigkeiten und Philanthropie

Es folgt eine verspätete, aber voreingenommene und schemenhafte Schilderung ausgewählter Eindrücke vom 18. und 19. September 2013 ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Objektivität.

Analsonden

Analsonden

Yahoo, Facebook, Google. Posh-sterile Teeküchen-Stände überfüllt mit Men in Black. So ist anzunehmen, dass die Außerirdischen mit ihren Analsonden nicht weit sein konnten. Kontakt zum Heimatplaneten aufgrund von fehlendem WLAN in den Hallen ausgeschlossen. Puh! Trotzdem trolle mich – vorbei an Hochglanz, Image, Bohnerwachs und Spießigkeit.

Sie sind unter uns und am Ende holten sie mich doch.

 

Nichtigkeiten

„Sind Sie App-Entwicklerin?“. Mein Outfit und meinen schlauen Gesichtsausdruck sollte ich mir merken. Aber die Dmexco-App ist nicht von mir! Bruda, isch schwöre.

Ich habe eine Lieblingsfarbe, ich habe ein Lieblingstier und eine Lieblingshalle. Blau, Pinguin, Halle 7.

Kinofans unter den diesjährigen Besuchern freuten sich über das Remake von Appgeddon vom Starregisseur dmexco. Zur Premiere war der Hauptdarsteller Bruce WLAN leider nirgends zu finden.

Leer, leerer, Halle 6. Können High Heels nicht weiter als Halle 7 tragen?

Philanthropie

BuzzwordsInhalte, Inhalte, Inhalte. Überall ging es um Inhalte. Wer Böses dabei denkt und vom schönen, schnöden Mammon getrieben ist, dem ist nicht verboten das Wort Inhalte durch Umsätze zu ersetzen.

Von Inhalten jedoch möchte ich nicht berichten.

Ich war schon immer ein Philanthrop (Anm. d. Red.: Klare Lüge). So kam ich nicht umher philanthropisch hinter die Produkte zu schauen und den Menschen zu sehen. Und was ich sah, war gut – von den Analsonden abgesehen. Begeisterte Gesichter, engagiertes Gestikulieren, warmes Lächeln. Freude, Wissbegier und Wissensaustausch. Ideen, Neugier und Fragen. Anekdoten, Lachen und Schabernack. Und zu guter Letzt die geschmeidigen Schwätzchen mit und ohne Buzzwords mit alten und neuen Bekannten in der Sonne zwischen Würstchenbude und Aschenbecher.

Für diese philanthropischen Freuden bedanke ich mich in zufälliger Reihenfolge bei: Echobot, m-pathy, blueReport, 12mnkys, talkwalker, Visible Internetmarketing, x_it und Promio.net (Anm. d. Red.: Danke an Promio.net für die “schlagartige” Zusammenfassung der Marketingwelt von gestern, heute und morgen)

Für die größte Freude und die größte Haxe bedanke ich mich bei meinen stets treuen und famosen dmexco-Begleitungen: aei Marketing-Beratung und Daniela Knoll – Wissenschaftsjournalistin

Bis nächstes Jahr und alle Jahre wieder. Es ist mir eine Menschenfreude.

Social Media Anwenderkonferenz (#Smak12) – Ein prosaischer Rückblick gespickt mit Tweets und Wurst

Ich will einen Shitstorm lostreten, mal so richtig abmotzen garniert mit Buzzwords, böse sein, all das will ich. Und dann. Dann so was. Wie ich es hasse, wenn Dinge gut sind. Es war gut. Mehr als gut. Verdammte Hacke. Hackebeilchen eingepackt, schnurrendes Kätzchen ausgepackt.

3M baut ein Haus. Das Fundament zu erst. Kann nicht jeder. Pfiffig. Die Erfinder haben es halt drauf [1]. Die Social Media Antenne empfängt #TheVoice, Sky HD und die Sau, die sich an der Eiche schabt, in bester Qualität [2]. Die drei Schweinchen sind neidisch. Kein Wolf weit und breit. Freudig aus den Backen blasen anstatt umgepustet werden [3].

Ein Schwein muss dran glauben. Zerkleinert auf der Wurstplatte wird es auf  dem veganischen Schlachtfeld vertilgt [4]. ING DiBa bleibt locker [5] und kommt ins Fernsehen. Manch anderer gründet eine Shitstorm Agentur.

Zurück zum (Jack) Wolf(skin). Zielgruppe im Visier, abzielen, gruppieren und kanalisieren [6]. Der Kunde im Schafspelz sorgt für Kommunikation mit dem gebissenen Überraschungseffekt [7]. Der Fan macht die Arbeit und die Großmutter auf Facebook überlebt [8, 9]. Ein märchen- und marketinghaftes Happy End [10]?

Als kleinen Snack erstmal ‚nen Joghurt [11]. Die Telekom hat den größten Löffel [12] und rührt gekonnt durch pro-aktiven Kundenservice mit dem Mitarbeiter als Sahnehäubchen [13, 14]. Eine Joghurt Kultur, die auch dem Kunden schmeckt und zu keinen re-aktiven Blähungen führt. Oder doch [15]?

Ups, Blähung bei O2. Wir-sind-Einzelfall.de wird über eine Barcamp-Verstimmung zu Montezumas Rache. Ein Kunde mit Eiern [16] wird über die klassischen Medien zum Spiegel(ei) vieler Einzelfälle. Und O2, was sagst Du [17, 18]? Taten statt Worte! Mit transparenten (Netz)Segeln, einem ungeplanten Telekom Zwischenstopp [19], dem Kunden entgegen [20]. Ahoi!

„Ich glotz TV“ sagt der Kunde [21]. Pro7Sat1 gibt dem Glotzer #TheVoice, Videos, Videos, Videos [22] und ‚ne Second Screen für alle Fälle [23]. Ein blähendes Böhnchen durch ein Tönchen auch hier. „Das versendet sich“. Die Masse und Xavier toben, derweil entdeckt Nena das vom demographischen Wandel bedrohte Facebook [24]. Pro7Sat1 lässt nicht fallen [25] und die Fanzahlen hüpfen hoch [26]. Herzensangelegenheit [27]?!

Last but not Least, schalten wir beherzt um zum Paten Teil 2 [28] und holen uns die letzte (Herzens-)Dröhnung mit Dopamin. Ich, Ich, Ich und it’s all about me [29]. Die menschliche Egomanin beflügelt die Douglas Fanpage. Bauchgefühl auch ohne Männerbauch [30].

Bauchspeck für Alle. Es war fett, es war sättigend, es hatte Substanz. Leibeswohl für alle Anwesenden durch Erfahrungen der Referenten am eigenen Leib.

Es war eine Anwenderkonferenz – eine verdammt Gute!

Ehre wem Ehre gebührt! Aber noch mehr Lob gefällig? Mit ist schon schlecht! Aber sei’s drum:

https://twitter.com/TZimmerling/status/243716243260047360
https://twitter.com/flosto/status/243718981008121856
https://twitter.com/t_krischak/status/243724702152015872
https://twitter.com/veerina/status/243737461065404416
https://twitter.com/aeiMarketing/status/243802568491413504
https://twitter.com/tapioliller/status/243752421564768256

 

Der letzte der’s liest, macht die Wurst weg…Danke. Was eine Schweinerei. Wer den Hals noch nicht voll hat – Rückblicke:

http://kommunikation-zweinull.de/social-media-anwenderkonferenz-2012-monitoring-wurstkrieg-und-rasierte-pferde/

http://socialmedia24.eu/smak12/

http://www.pr-journal.de/nachrichten/social-media-web-2-0/12003-social-media-anwenderkonferenz-in-koeln.html

http://andreasherzog.wordpress.com/2012/09/08/smak12-ich-war-dabei/

http://de.brandwatch.com/2012/10/ruckblick-5-social-media-anwenderkonferenz/

Tweets:

[1] https://twitter.com/BiankaBoock/status/243609996246532096
[2] https://twitter.com/resultmafo/status/243612883978686464
[3] https://twitter.com/resultmafo/status/243610588520005632
[4] https://twitter.com/Jens_Rittgerodt/status/243623577528725504
[5] https://twitter.com/tapioliller/status/243626275032420352
[6] https://twitter.com/sabinehaas/status/243642606251278337
[7] https://twitter.com/BrandwatchDE/status/243647046492491776
[8] https://twitter.com/sabinehaas/status/2436475598648821248
[9] https://twitter.com/echtzeitblog/status/243650410999590912
[10] https://twitter.com/webpixelkonsum/status/243684749716099072
[11] https://twitter.com/StephanN/status/2436504551111024648
[12] https://twitter.com/vico_news/status/243687627545509889
[13] https://twitter.com/t_krischak/status/243653185863053313
[14] https://twitter.com/resultmafo/status/243653368264929281
[15] https://twitter.com/t_krischak/status/243653984705982464
[16] https://twitter.com/TZimmerling/status/243682610964987904
[17] https://twitter.com/conpublica/status/243687764430827520
[18] https://twitter.com/StephanN/status/243688013681549312
[19] https://twitter.com/Jens_Rittgerodt/status/243689370270441472
[20] https://twitter.com/moeffju/status/243691197586100224
[21] https://twitter.com/StephanN/status/243693142908481536
[22] https://twitter.com/sabinehaas/status/243696792888307712
[23] https://twitter.com/BrandwatchDE/status/243694103198588928
[24] https://twitter.com/hirnrinde/status/243702593300340736
[25] https://twitter.com/resultmafo/status/243701639767285760
[26] https://twitter.com/resultmafo/status/243699116989886465
[27] https://twitter.com/triplesoz/status/243701342131077121
[28] https://twitter.com/Widget68/status/243713100547760128
[29] https://twitter.com/tapioliller/status/243714975707824128
[30] https://twitter.com/sabinehaas/status/243715157681909760

 

Danke an alle fleissigen Twitterer zu #Smak12!
Ohne Euch keine Wurst!